Teaser

Ab heute bin ich stark!

Kinder fürs Leben stark machen heißt, ihre Alltagsthemen ernst zu nehmen. Nur dann können sie auch ein gesundes Selbstbewusstsein entwickeln.

Die Autorin zeigt in ihren lebensnahen Geschichten, wie wichtig es ist, Kindern die Möglichkeit zu geben, ihre Erlebnisse zu verarbeiten: Ob nun Hannas Zahn wackelt, Florentines neuer Freund im Rollstuhl sitzt, Benno um sein Meerschweinchen trauert oder Leon eifersüchtig auf sein kleines Schwesterchen ist ...

Starke Geschichten für starke Kinder!:

  • Kinder stark fürs Leben machen – wichtiges Erziehungs- und Elternthema!
  • Vorlesegeschichten mit Themen, die Kindern wirklich wichtig sind
  • Nimmt Kindersorgen ernst und zeigt Lösungen auf

Fünfzehn Geschichten auf 94 Seiten in großer Schrift, auch zum Selberlesen im Grundschulalter.

Vorwort an die Eltern

„Ab heute bin ich stark“ – dieser Titel hat mir auf Anhieb gefallen. Er birgt einen hohen Anspruch sowohl an meine Geschichten als auch an uns Erwachsene, die wir unseren Kindern dabei helfen, stark und selbstbewusst zu werden. Können wir diesen Anspruch überhaupt erfüllen? Ich meine: ja! Indem wir unseren Kindern im Alltag dabei helfen, ihre eigenen Stärken zu erkennen und auszubauen, in der Familie, im Freundeskreis, im Kindergarten, in der Schule.

Deshalb beschäftigen sich die Geschichten dieses Buches mit ganz alltäglichen Problemen und Sorgen der Kinder, zeigen aufmunternde Lösungsmöglichkeiten, ohne zu moralisieren.
Probleme und Sorgen wie Unfrieden in der Familie, Eifersucht zwischen Geschwistern, Streit unter Freunden, Trauer bei Verlust, Angst vor Alleinsein, Dunkelheit und Arztbesuch oder Angst vor lebensverändernden Situationen wie der Geburt eines Geschwisterkindes oder dem Schuleintritt werden angesprochen.

Gerade in solchen Situationen ist es wichtig, dass Kinder Halt, Geborgenheit und Wertschätzung erfahren. Unsere Aufgabe ist es, unsere Kinder liebevoll zu begleiten, ihnen Mut zu machen, die Widrigkeiten des Alltags durchzustehen, und ihnen zu zeigen: Du bist nicht allein. Trau dich und hab Mut, denn du bist stark!

Alle Geschichten eignen sich übrigens als Grundlage zum gemeinsamen Gespräch. Unterbrechen Sie ruhig, um die Kinder von eigenen Erfahrungen erzählen zu lassen. Fordern Sie sie auf, sich eigene Gedanken über den Fortgang der Geschichten zu machen oder Bilder dazu zu malen …

Abschließend möchte ich Sie alle zum Vorlesen ermutigen. Denn Vorlesen vermittelt nicht nur Sicherheit, Geborgenheit, Nähe und Vertrautheit, sondern fördert auch die Konzentrationsfähigkeit, die Hör- und Sprachfähigkeit sowie die mündliche und schriftliche Ausdrucksfähigkeit. Außerdem bahnt das Vorlesen das spätere Selberlesen an und ist somit der Schlüssel zum Tor der Welt.

Vorwort an die Kinder

Liebe Kinder, vorgelesen zu bekommen ist eine tolle Sache! Die Erwachsenen müssen sich ganz auf Euch einlassen, sich ganz für Euch Zeit nehmen. Wenn sie es richtig machen wollen, dann können sie nicht nebenbei die Zeitung lesen, die Küche aufräumen oder das Auto aussaugen.
Nein, sie müssen es sich mit Euch gemütlich machen. Und glaubt mir, ich kenne nur ganz wenige Erwachsene, die das nicht gerne tun. Deshalb: Traut Euch, es so oft wie möglich zu fordern, und genießt es ebenso!

Haben Euch meine Geschichten gefallen? Habt Ihr sogar eine Lieblingsgeschichte oder seid Ihr der Meinung, dass manche Geschichten ganz anders erzählt werden sollten? Dann meldet Euch über meine Homepage www.lekowa.de.

Also trau Dich, Du bist stark!

Herzlichst Ihre / Eure
Birgit Gröger

Hier könnt Ihr ein Interview mit mir lesen

Brief einer Schülerin

Brief einer SchülerinDieser wunderschöne Brief einer Schülerin einer bayerischen Grundschule erreichte mich nach einer dortigen Lesung. Als aufmerksame Leserin meines Buches AB HEUTE BIN ICH STARK entdeckte sie einige dort versteckte Fehler. (Diese habe ich natürlich unkenntlich gemacht, damit noch weitere Leser auf die Suche gehen können.) Man beachte das tolle Schriftbild und die hübsche Gestaltung dieser kleinen Künstlerin! Da schreibe ich natürlich gerne zurück!

Wer ebenfalls einige der versteckten Fehler im Buch entdeckt hat, darf mir gerne schreiben (Brief oder E-Mail) und erhält mit der Rückantwort von mir ein kleines Geschenk!

Auch über weitere Meinungen freue ich mich natürlich, z.B.:

  • Welche ist eure Lieblingsgeschichte und warum?
  • Welche Person gefällt euch am besten und warum?
  • Wann und wo habt ihr die Geschichten am liebsten gehört (CD) oder gelesen (Buch)?

Also viel Spaß beim Hören oder Lesen!

Rezension auf amazon.de

"Diese Vorlesegeschichten sind wirklich sehr zu empfehlen. Auf jeden Fall ein guter Kauf. Man merkt beim Lesen jeder einzelnen Geschichte, wie sehr sich die Autorin in die Kinder, ihre Gefühle und ihre Welt hineinversetzen kann. Wunderbar. Am besten gefällt mir am Schluss einer jeden Geschichte, die abschließende Frage an die großen und kleinen Leser. Sie fühlen sich dadurch nicht nur zum Nachdenken angeregt sondern werden auch direkt angesprochen. Nicht nur mein Patenkind war ganz begeistert von den Vorlesegeschichten, nein, auch ich als Mutter eines erwachsenen jungen Mannes, habe das Buch mit großer Freude gelesen. Nur weiter so. Solche Bücher gehören in die Kinderzimmer und sind für Großeltern ein herrliches Geschenk, wenn sie ihre Enkel besuchen. Süßigkeiten sind out, Bücher sind in!! Zum Schluss: Ich kann mich nicht auf eine Geschichte festlegen, die mir ganz besonders gefallen hat. Nein, alle sind zauberhaft und haben jeweils einen interessanten/überaus ernst zu nehmenden Hintergrund."

von Suzan-Josephin (Taunus)

Viele weitere tolle Rezensionen auf amazon.de

Leseprobe öffnen

ISBN 978-3-451-71112-1

amazon.de link verlag kerle

Pressetext zur Autorin Birgit Gröger

Link zu Antolin

Interview für Kinder

Meinung schreiben

"Das Vorlesen ist die Mutter des Lesens" (J.W. von Goethe)

schmetterling

„Ein schönes Buch ist wie ein Schmetterling! Leicht liegt es in der Hand, entführt uns von einer Blüte zur nächsten und lässt den Himmel ahnen…“ (Lao-Tse)